Lesechallenges · Literatur

Mein Jahr 2017 in Büchern

Schon wieder ist ein Jahr zu Ende und wenn ich auf meine gelesenen Bücher in diesem Jahr zurückschaue, dann sind das nicht so viele, wie ich mir Anfang des Jahres erhofft hatte. Zu Mal ich manche davon nicht ganz freiwillig für mein Studium gelesen habe. Mein mentaler und physischer Stapel ungelesener Bücher ist dafür stetig gewachsen und ich ertappe mich dabei, zu hoffen, dass ich 2018 wieder mehr zum Lesen komme.

Wenn ich auf mein Lesejahr 2017 zurückblicke, kann ich ein paar Veränderungen und Highlights in meinem Leseverhalten nicht unerwähnt lassen:

Rezensionsexemplare

Zum ersten Mal habe ich mich in diesem Jahr an Rezensionsexemplare herangetraut. Bisher hatte ich mich zurückgehalten, da ich mir einerseits keine großen Chancen ausrechnete und andererseits nicht die Verpflichtung eingehen wollte, eine Rezension schreiben zu müssen. Doch im Mai gab ich mir endlich einen Ruck und mit seitdem Mitglied des Bloggerportals von Randomhouse. Mir hat gefallen, dass ich nur einmal meine Daten hinterlegen muss und neue Bücher über einen einfachen Klick anfragen kann. Meine Erfahrungen waren durchweg positiv (auch wenn ich natürlich nicht alle Bücher bekommen habe, die ich mir erhofft hatte) und ich werde die Plattform sicher auch im nächsten Jahr weiter nutzen.
Bis Oktober hatte ich sogar so viel Mut angesammelt, dass ich bei der Frankfurter Buchmesse persönlich am Stand von Ullstein vorsichtig angefragt habe, ob denn generell die Möglichkeit bestehe, Rezensionsexemplare zu erhalten. Ohne allzu große Hoffnung ließ ich meine Herzenswünsche da und konnte mich tatsächlich einige Zeit später über Buchpost freuen.
Hiermit möchte ich mich nochmals bei den Verlagen der Randomhouse-Gruppe und bei Ullstein für die zugesandten Rezensionsexemplare bedanken.

Rezensionsexemplare, die mir 2017 zugesandt wurden
Die Baker Street Bookworms

Ebenfalls zum ersten Mal in meinem Leben bin ich einem Buchclub beigetreten: Den Baker Street Bookworms! Die Autorin Adriana Popescu hat diesen Buchclub im Sommer ins Leben gerufen und ich war von Anfang an dabei. Jeden Leseabschnitt aufs Neue bin ich von der Bücherwahl begeistert, was nicht zuletzt daran liegt, dass wir Leser rege mitbestimmen dürfen.
Im August war ich mit Matt Haigs How to Stop Time und Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness gut dabei. Von September bis November hat mich der Unistress eingeholt und ich musste leider aussetzen. Doch Der Glasmurmelsammler von Cecelia Ahern und Reasons to Stay Alive von Matt Haig stehen seitdem trotzdem in meinem Bücherregal. Diesen Monat kam ich endlich dazu, mit Reasons to Stay Alive zu beginnen und wie gefühlt jeder deutsche Buchblogger in meiner Twittertimeline habe ich mich von der Weihnachtsgeschichte A Boy Called Christmas, ebenfalls von Matt Haig, verzaubern lassen. George Orwells 1984 war mein eigener Vorschlag, der es dieses Mal in die Leserunde geschafft hat und begleitet mich in meinem Silvesterurlaub.

Neu entdeckt: Matt Haig

Ein Name, der bei den Baker Street Bookworms immer wieder auftaucht ist Matt Haig. Und das mit Recht! Ich persönlich hatte von dem britischen Autor vor Erscheinen seines neusten Romans How to Stop Time noch nie gehört. Doch ich habe mich sofort in seinen Schreibstil verliebt und immer mehr seiner Werke sind auf meine Bücherwunschliste gewandert. Egal, ob ein Kinderbuch wie A Boy Called Christmas oder sein autobiografischer Text Reasons to Stay Alive, in dem er von seiner Depression berichtet, bisher konnten mich seine Worte immer berühren. Langsam aber sicher entwickelt sich Matt Haig zu meinem Lieblingsautor.

Das waren meine Bücher 2017
    1. Jessie Burton: The Miniaturist
    2. Marie-Sabine Roger: Der Poet der kleinen Dinge
    3. Franz Kafka: Die Verwandlung
    4. Ulrich von Liechtenstein: Frauendienst
    5. William Shakespeare: Romeo und Julia
    6. Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
    7. Dan Vyleta: Smoke
    8. Hermann Hesse: Unterm Rad
    9. F. Scott Fitzgerald: Der seltsame Fall des Benjamin Button
    10. Andrea Cremer und David Levithan: Was andere Menschen Liebe nennen
    11. Zelda Fitzgerald: Ein Walzer für mich
    12. J.P. Monninger: Liebe findet uns
    13. Dave Eggers: Der Circle
    14. Matt Haig: How to Stop Time
    15. Patrick Ness: Sieben Minuten nach Mitternacht
    16. Historia von D. Johann Fausten
    17. Elias Canetti: Die gerettete Zunge
    18. Olga Grjasnowa: Der Russe ist einer, der Birken liebt
    19. Sibylle Lewitscharoff: Apostoloff
    20. Mark Haddon: The Curious Incident of the Dog in the Night-Time
    21. Thomas Mann: Der Tod in Venedig
    22. Marc-Uwe Kling: QualityLand
    23. Heinrich von Kleist: Die Verlobung in St. Domingo
    24. (Matt Haig: Reasons to Stay Alive) [begonnen]
    25. Matt Haig: A Boy Called Christmas
    26. (George Orwell: 1984) [begonnen]

2017 Reading Challenge

2017 Reading Challenge
Sabrina has
read 22 books toward
her goal of
35 books.
hide
Hörbücher
  1. James Bowen: Bob und wie er die Welt sieht
  2. James Graham: High Rise
Advertisements
Lesechallenges · Literatur

Die Rory Gilmore Reading Challenge

Es gibt unglaublich viele Reading Challenges mit ganz unterschiedlichen Absichten: eine bestimmte Anzahl (selbst gewählter) Bücher zu lesen, wie bei der Goodreads Reading Challenge. Oder aber, die Genres, bestimmte Kiterien oder gar die Titel sind genau vorgegeben. Mein Verhältnis zu Reading Challenges ist eher gespalten: Zum einen können sie Inspiration und Motivation sein, mehr zu lesen. Zum anderen bevorzuge ich es, mich spontan und ganz frei für ein Buch zu entscheiden. So schaffe ich es natürlich nie, eine Challenge zu beenden bei der konkrete Vorgaben (Titel/Genre) erfüllt werden müssen.

Eine Challenge, die mich wirklich inspiriert hat ist die Rory Gilmore Reading Challenge. Nicht nur, weil ich die Serie Gilmore Girls liebe und mich gut mit Bücherwurm Rory identifizieren kann. Sondern auch, weil die Titel auf der Liste eine großartige Mischung darstellen aus wichtigen Klassikern und bekannter Gegenwartliteratur – kurz: Titel, die man unbedingt kennen sollte.rory

Was ist die Rory Gilmore Reading Challenge?

Ein sehr aufmerksamer Fan hat sich einmal die Mühe gemacht, aufzuschreiben, welche Bücher/Geschichten Rory Gilmore, eine der Gilmore Girls, im Verlauf der Serie liest. Rory liest sehr viel und so umfasst die Liste weit über 300 Titel.
Pia, die den Blog Zeilenblicke betreibt, hat die Rory Gilmore Reading Challenge für den deutschsprachigen Raum ins Leben gerufen. Sie hat die Titel übersetzt und die Liste etwas angepasst, die nun genau 330 Titel umfasst.

Meine Challenge

Mein Ziel ist es, irgendwann ein Drittel (also 110) der Titel gelesen zu haben.
Status 02.01.2017: 18/110 Titeln

  1. Jodi Picoult: Beim Leben meiner Schwester
  2. Hans Christian Andersen: Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern
  3. F. Scott Fritzgerald: Der große Gatsby
  4. J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Die Rückkehr des Königs
  5. J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Die Gefährten
  6. Franz Kafka: Der Prozess
  7. L. Frank Baum: Der Zauberer von Oz
  8. Mitch Albom: Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
  9. Franz Kafka: Die Verwandlung
  10. Mitch Albom: Dienstags bei Morrie
  11. William Shakespeare: Hamlet
  12. J.K. Rowling: Harry Potter und der Feuerkelch
  13. J.K. Rowling: Harry Potter und der Stein der Weisen
  14. Die Gebrüder Grimm: Rapunzel
  15. Dan Brown: Sakrileg
  16. Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger
  17. Gebrüder Grimm: Schneeweißchen und Rosenrot
  18. Jane Austen: Stolz und Vorurteil

Ich hoffe, dieses Jahr etwa 5 weitere Titel von der Liste abhaken zu können.

Merken

Merken

Merken

Lesechallenges · Literatur

Mein Jahr 2016 in Büchern

Inzwischen zum dritten Mal habe ich mir via Goodreads einer Lesechallenge gestellt. Nachdem ich 2015 die Challenge nicht geschafft habe, wollte ich mich 2016 dennoch wieder der Herausforderung stellen, 30 Bücher zu lesen. Ob ich das geschafft habe, hängt davon ab, wie man zählt … Goodreads zählt nur veröffentlichte Bücher nach ISBN-Nummern, Sammelbände werden also zusammengefasst. In meiner persönlichen Auflistung findet ihr die einzelnen Bände zu Sherlock Holmes allerdings einzeln aufgelistet, was die höhere Anzahl an Büchern erklärt.

Wirklich ernst nehme ich die Challenge eigentlich nie. Aber es ist eine einfache Art, zu dokumentieren, wie viel und was ich jedes Jahr lese. Dieses Jahr beispielsweise war ich überrascht, dass es im Vergleich zu den letzten Jahren doch so viele Titel auf die Liste geschafft haben. Denn im Spätsommer und Herbst habe ich nur immer und immer wieder Lessings Miss Sara Sampson und Emilia Galotti gelesen, die als Primärlektüre für meine Bachelorarbeit dienten. Aus Angst, Handlungsaspekte durcheinander zu bringen, habe ich in der Zeit kein anderes Buch in die Hand genommen.

Das waren meine Bücher 2016
  1. J.K. Rowling: The Tales of Beedle the Bard
  2. Kerstin Gier: Saphirblau
  3. Kerstin Gier: Smaragdgrün
  4. Jojo Moyes: Ein ganz neues Leben
  5. (Arthur Conan Doyle: Die Abenteuer des Sherlock Holmes)*
  6. Jennifer Niven: All die verdammt perfekten Tage
  7. Cecelia Ahern: Der Ghostwriter
  8. L. Frank Baum: Der Zauberer von Oz
  9. Gavin Extence: Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
  10. (Arthur Conan Doyle: Die Memoiren des Sherlock Holmes)*
  11. (Arthur Conan Doyle: Der Hund von Baskerville)*
  12. E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann
  13. Ödön von Horváth: Jugend ohne Gott
  14. Erin Morgenstern: Der Nachtzirkus
  15. Franz Grillparzer: Der arme Spielmann
  16. Johann Wolfgang v. Goethe: Wilhelm Meisters Lehrjahre
  17. Marie-Aude Murail: Simpel
  18. Arthur Schnitzler: Leutnant Gustl
  19. William Shakespeare: Hamlet
  20. Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti
  21. Nike Miller: Schön, Klug, Bewaffnet (personalisierter Roman)
  22. (Arthur Conan Doyle: Die Rückkehr des Sherlock Holmes)*
  23. Gotthold Ephraim Lessing: Miss Sara Sampson
  24. William Shakespeare: Was ihr wollt
  25. Julia Engelmann: Eines Tages, Baby
  26. (Arthur Conan Doyle: Das Tal der Angst)*
  27. James Bowen: Bob, der Streuner
  28. J.K. Rowling: Das verwunschene Kind
  29. (Arthur Conan Doyle: Seine Abschiedsvorstellung)*
  30. Franz Kafka: Die Verwandlung
  31. Charles Dickens: Londoner Skizzen

*in: Arthur Conan Doyle: Sherlock Holmes und Doktor Watson – Sämtliche Romane und die Detektiverzählungen

Goodreads

Goodreads hat nur 25 Bücher gezählt, womit ich gerade 83% der Challenge geschafft hätte. Interessant finde ich  bei Goodreads immer die Funktion, sich anzeigen zu lassen, wie viele Seiten man insgesamt in einem Jahr gelesen hat. Und da kam ich dieses Jahr auf stolze 12.222 Seiten und damit auf fast doppelt so viele wie im letzten Jahr. Also doch ein Erfolg!

Hörbücher
  1. Kerstin Gier: Rubinrot
  2. Kerstin Gier: Smaragdgrün
  3. Julia Engelmann: Eines Tages, Baby
  4. Julia Engelmann: Wir können alles sein, Baby

 

Welche Bücher hast Du 2016 gelesen? Verfolgst Du auch durch eine Liste oder Challenge, wie viel Du jedes Jahr liest, oder ist es Dir egal?

Lesechallenges · Literatur

Mein Jahr 2015 in Büchern

In diesem Jahr habe ich meine reading challenge etwas aufgestockt und mir vorgenommen, 30 Bücher zu lesen.
Leider habe ich es nicht geschafft, dieses Ziel zu erreichen. Zum einen waren dieses Jahr einige Bücher dabei, die ich begonnen aber nicht beendet habe und zum anderen gab es Wochen (Monate?), in denen ich nicht mal ein Buch in die Hand genommen habe.

Das waren meine Bücher 2015:

  1. Dani Atkins: Die Achse meiner Welt
  2. A.A. Milne: The Complete Winnie-the.Pooh
  3. Rainbow Rowell: Fangirl
  4. Alexandra Potter: What’s New, Pussycat?
  5. Rainbow Rowell: Landline
  6. Charles Dickens: Oliver Twist
  7. Jules Vernes: Reise nach dem Mittelpunkt der Erde
  8. Johann Wolfgang von Goethe: Die Leiden des jungen Werther
  9. Robert Galbraith: Der Seidenspinner
  10. Cecelia Ahern: Hundert Namen
  11. Lori Nelson Spielman: Nur einen Horizont entfernt
  12. Cassandra Clare: City of Heavenly Fire
  13. Suzanne Collins: Flammender Zorn
  14. Paula Hawkins: Girl on the Train
  15. Leo Tolstoy: Anna Karenina (Erster Band)
  16. E.T.A. Hoffmann: Nußknacker und Mausekönig
  17. Friedrich Schiller: Der Geisterseher
  18. Sheila Roberts: Dann klappt’s auch mit dem Glück
  19. Frances Hodgson Burnett: Der kleine Lord
  20. (Arthur Conan Doyle: Eine Studie in Scharlachrot)
  21. (Arthur Conan Doyle: Das Zeichen der Vier)
  22. Jojo Moyes: Me Before You

(22 Bücher – insgesamt 6643 Seiten)

Hörbücher:

  1. Cecelia Ahern: Ich schreib dir morgen wieder
  2. Nora Roberts: Lilienträume
  3. Cecelia Ahern: Das Jahr, in dem ich dich traf
  4. Jodi Picoult: Mein Herz zwischen den Zeilen
Lesechallenges · Literatur

Mein Jahr 2014 in Büchern

Wer bei goodreads angemeldet ist kann sich selbt jedes Jahr eine Reading Challenge stellen. Man kann selbst eingeben, wieviele Bücher man über das Jahr lesen will und Goodreads zeigt dann immer an, wieviel Prozent man schon geschafft hat.
Für mich war es das erste Jahr, in dem ich mitgemacht habe, und ich hatte keine Vorstellung davon, welches Ziel realistisch ist. Ich habe mir mal 25 vorgenommen, weil ich die Viertelhunder für einen guten ersten Anhaltspunkt hielt.
Am Ende bin ich damit genau hin gekommen (Ha!) – (wobei ich bestimmt nochmal so viele Fanficitons gelesen habe) …

Das waren meine Bücher 2014:

  1. Mitch Alboom: Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
  2. Tim Tharp: The Spectacular Now
  3. Jojo Moyes: Das Haus der Wiederkehr
  4. Graeme Simsion : Das Rosie-Projekt
  5. Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr
  6. J.K. Rowling: Ein plötzlicher Todesfall
  7. Rachel Joyce: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
  8. Daniel Kehlmann: Ruhm
  9. Lori Nelson Spielmann: Morgen kommt ein neuer Himmel
  10. Mitch Alboom: Tuesdays with Morrie
  11. Katie Price: Angel uncovered
  12. Jojo Moyes: Eine handvoll Worte
  13. John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
  14. Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt
  15. William Shakespeare: Der Widerspänstigen Zähmung
  16. William Shakespeare: Ein Sommernachtstraum
  17. Adriana Popescu: Lieblingsmomente
  18. (Adriana Popescu:Tristans Moment)
  19. F. Scott Fitzgerald: The Great Gatsby
  20. Robert Galbraith: Der Ruf des Kuckucks
  21. David Nicholls: One Day
  22. Jojo Moyes: Weit weg und ganz nah
  23. Victor Hugo: Les Misérables / Die Elenden
  24. Frances Hodgson Burnett: The Secret Garden
  25. Graeme Simsion: Der Rosie-Effekt
  26. Cecelia Ahern: The Gift

(26 Bücher – insgesamt 9078 Seiten)

2014 Reading Challenge
2014 Reading ChallengeSabrina has completed her goal of reading 25 books in 2014!

 

Merken

Merken

Merken

Merken